Spöken - Vorsprung durch Technik

Spöken on Tour

Horst und Elfriede bauen ein Eigenheim - Teil 2
Mit dabei:

Horst: ist immer noch Bauherr. Das mit dem Job hat aber noch nicht so ganz geklappt ...

Elfriede: hat sich rosa Fliesen für das WC ausgesucht

Üwette-Noelle: will ein Zimmer in rosa, lila und pink



Der Rohbau ist abgeschlossen. Bei Horst und Elfriede beginnt nun der Innenausbau. Dieses ist Teil 2 des Baublogs.


16.12.11: Horst und Elfriede haben sich heute intensiv mit Hecken auseinandergesetzt. Gleich drei Bücher zum Thema Gartenbau wurden aus der Bücherei befragt. Eine Antwort gibt es aber noch nicht ...



19.12.11: Auch wenn es spät wurde, ist heute die Fenstereinbaukolonne aus Sachsen-Anhalt angereist. Heute wurden die Fenster verteilt und die Rolläden montiert. Morgen geht es dann endlich mit dem Einbau los.



20.12.11: Ein Traum von Haustür!!! Kommentare erwünscht.
Heute wurden im Erdgeschoss die Fenster und die von Horst und Elfriede persönlich designte (bzgl. Farbgebung) Haustür eingebaut. Im Dachgeschoss sind bereits die Fensterrahmen montiert. Außerdem wurden die Dachrinnen und Fallrohre installiert und der Maler war da und hat den Pinsel geschwungen. Bilder von der fertigen Außenansicht gibt es dann gegen Ende der Woche: da steht der Horst immer ein bischen früher auf, so dass es draußen noch hell ist.
 Elfriede schreibt am 20.12.2011 21:41:56:
Meine Tür! Mir standen Tränen in den Augen, als ich sie heute eingebaut gesehen habe. Schöner wird nur noch das Klo in rosa und die mit Glitzersteinen verzierte Ponytränke.
 Hildegard schreibt am 20.12.2011 22:01:05:
Und meine hoffentlich ganz in rosa Plüsch gehaltene Abstellkammer! Aber abgesehen davon ist die Tür wirklich das Schönste, was ich ja gesehen habe!
 Elfriede schreibt am 20.12.2011 22:03:36:
Willst du mich vergackeiern, Hildi?
 Hildegard schreibt am 20.12.2011 22:05:57:
Würde mir im Leben nicht einfallen! Dafür gefällt mir die Tür aber wirklich!
 Anne schreibt am 20.12.2011 22:48:45:
Ist da ein roter Streifen am rechten und ein grauer am linken Flügel? (Gehe erst morgen zum Augenarzt...)
Mmh, schwer beeindruckt.
 Horst schreibt am 21.12.2011 08:30:01:
Ja, das ist der Schonbezug ...
 Jakquäline schreibt am 21.12.2011 14:27:16:
Na, die Tür macht aber wirklich was her! Sehr schick!
 Erwin schreibt am 22.12.2011 09:15:18:
Friesisch herb. Ich erkenne gotische und barocke Einflüsse. Die Fenster brechen die geschlossene Gestalt sehr schön auf und ermöglichen Ein- und Ausblicke. Die monochrome, flächen- und linienbezogene Farbgebung unterstützt dieses Wechselspiel und damit auch die abstrakte Wirkung, während die Farbwahl den spielerischen und heiteren Charakter betont. I like.
 Horst schreibt am 23.12.2011 18:24:06:
Woher kennst Du unsere Aufragsbeschreibung?
Aber, was zum Teufel heisst i like????



21.12.11: Gleich mehrere Bautrupps haben heute an dem Haus gewerkelt: die Fensterbauer haben den Einbau der Fenster abgeschlossen, die Maurer haben innen und außen aufgeräumt, die Zimmerleute haben an den Dachbalken gearbeitet und die Maler haben das Holz außen gestrichen. Außerdem wurden die fehlenden Dachrinnen und Fallrohre montiert und die Traufen wurden gebaut. Nun ist das Haus komplett dicht.



22.12.11: Horst konnte heute zufrieden feststellen, dass die Maurer einige noch fehlende Steine innen gemauert haben.



23.12.11: Endspurt der Maler kurz vor Weihnachten und endlich Bilder im Hellen. Voraussichtlich war das heute der letzte Arbeitstag in diesem Jahr.
Oben: Nordseite


Ostflügel


Südseite


Westflügel



27.12.11: Heute haben Horst und Elfriede die Elektroinstallation vor Ort durchgesprochen. Nun sind überall rote Symbole an der Wand, die die verschiedenen Schalter und Dosen kennzeichnen.



28.12.11: Da waren Horst und Elfriede wohl gestern etwas zu großzügig: Heute ist das Angebot für die Elektrosonderausstattungen gekommen. Für den Preis kann sich Horst einen kleinen Reaktor in den Garten stellen. Dann muss wohl die 10.000 Watt Hausillumination mit jahreszeitenwechselnden Soundclips entfallen ... Aber auch die Gute Nacht-Musik auf Bewegungsmelder für Elfriedes Ponys wird dem Rotstift zum Opfer fallen.
Abends hat sich Horst dann noch mit Relais, Schaltern und Schaltplänen beschäftigt, um für die verbliebenen Spielereien nach Alternativen zu suchen.



29.12.11: Toll: Die Bank hat Horst und Elfriede heute informiert, dass sie kostenlose Fotos von dem Haus machen wird.



02.01.12: Halogen oder LED für die Außenbeleuchtung? Horst hat mit seinem Rechenschieber ausgerechnet, dass man mit LED-Lampen über 400 EUR Stromkosten im Jahr sparen kann. Das ist ein Argument ...



03.01.12: Plissee-Rollos passen nicht in Fenster mit 3-fach-Verglasung? Ein Schock für Horst und Elfriede; doch es gibt Alternativen...
Für mindestens eine Nacht hat sich Elfriede nun für einen Teppich für das OG geeinigt. Mal sehen, wie es morgen aussieht ...
Die LED-Lampen sind bestellt. Horst und Elfriede haben heute die Lichtfarbe begutachtet und sind zufrieden. Horst sowieso: Er hat den Elektriker für mehrere 1000 Euro mit Elektronik-Automatisierungen beauftragt.



04.01.12: Nachdem die Elektriker bereits in den letzten beiden Tagen Vorarbeiten gemacht haben, wurden heute weitere Wände aufgebohrt. Außerdem wurden die ersten Kabel verlegt.



05.01.12: Überall im Erdgeschoss sind nun Netzwerk-, Strom-, Telefon und Antennenkabel verlegt. Auf dem Dachboden kommen die ganzen Antennenkabel zusammen.



06.01.12: Heute wurden im Dachgeschoss einige Stromkabel verlegt. Außerdem wurde das Verlegen der Telefon-, Netzwerk- und Antennenkabel im Dachgeschoss abgeschlossen. Aufgrund des fehlenden Dachausbaus konnten noch nicht alle Stromkabel verlegt werden. Im Hauswirtschaftsraum kommen alle Kabel zusammen.



07.01.12: Badezimmermöbel angeguckt. War nicht so überzeugend. Aber die Erkenntnis, dass Plissee-Rollos doch in 3-fach-Verglasungs-Fenster passen war sehr interessant.
Außerdem hat Horst in dem Vertrag mit dem Elektriker entdeckt, dass Horst und Elfriede den Spezialdachziegel für die Sat-Antenne stellen müssen.



09.01.12: Horst hat heute nach Händlern gesucht, die Sat-Antennen-Dachziegel in entsprechender Form und Farbe anbieten.



10.01.12: Es gibt ihn doch! Nein, nicht den Yeti, das Ungeheuer von Loch Ness oder den Bayern-Fan mit Fussballverstand. Den Trockenbauer! Er galt schon als verschollen aber heute endlich war er am Haus und hat Horst und Elfriede wunderschöne Dämmung und eine Dampfsperre eingebaut. Ein Traum in gelb und blau.
Erstaunlich was so eine Spezialdachpfanne kostet. Horst hat sich heute Angebote geben lassen ...



12.01.12: Hochbetrieb auf dem Bau: die Trockenbauer haben an der Dachdämmung weitergearbeitet, die Maurer haben die Sohlbänke gemauert und Horst und Elfriede haben sich um die Beantragung der Hausanschlüsse gekümmert.



13.01.12: Das Gerüst kann weg: Die Maurerarbeiten am Dachgeschoss sind abgeschlossen. Außerdem wurde der Trockenausbau fortgesetzt.



14.01.12: Den Samstag haben Horst und Elfriede genutzt, um sich Möbel für das Badezimmer anzugucken. Als Unterstützung waren natürlich Üwette-Noelle und (ganz neu) Edgar und Anastasia dabei. Tatsächlich haben die beiden schöne Schränke gefunden, die aber leider mal wieder nicht die Plankosten einhalten. Was solls, Horst glaubt eh nicht daran, dass man (Elfriede) die ganzen Schulden bezahlen kann.
Abends wurden dann noch Pflanzenratgeber zum Thema Hecke befragt. Fest steht: Immergrün und anspruchslos muss sie sein. Und aufgrund des feuchten Bodens, darf die Hecke auch nichts gegen Wasser haben.



16.01.12: Als Horst heute ins Haus kam, entdeckte er überall an den Wänden Nippel. Beim genaueren Hinsehen entdeckte er, dass es die Steckdosen waren, die abgedeckt waren - Vorbereitung für die Putzarbeiten.



17.01.12: Die Maurer haben heute mit den Sohlbänken im Erdgeschoss begonnen.



18.01.12: Heute konnte Horst zum ersten Mal auf den Dachboden gehen. Als Bild des Tages gibt es einen Blick in das Innere des Kapitänsgiebels. Morgen wird dort Dämmung vorgemacht, so dass man dann dort nie wieder reingucken kann.



19.01.12: Suche den Fehler im Bild oben ... Richtig, das Baugerüst ist weg! Endlich haben Horst und Elfriede einen freien Blick auf ihr Häuschen.
Die Maurer sind heute mit den Sohlbänken fertig geworden und die Antennendurchgangsdachpfanne ist angekommen.
 Hildegard schreibt am 19.01.2012 23:38:58:
Wow, sieht aus wie ein fertiges Haus, großartig, da möchte man doch glatt selbst einziehen!
 Elfriede schreibt am 20.01.2012 19:09:06:
Tja, Hildi, noch ist der kleine Dachboden hinterm Kapitänsgiebel nicht zu.
 Nicolätte schreibt am 24.01.2012 21:14:45:
wunderschön! Da habt Ihr tolle Entscheidungen getroffen. Respäkt!



20.01.12: Nach der täglichen Visite auf dem Bau haben sich Horst und Eflriede erneut Wohnzimmermöbel angeguckt.



21.01.12: Badezimmer-, Wohnzimmer- und Esszimmermöbel standen heute auf dem Programm. Noch nichts gekauft, aber eine Vorauswahl getroffen...
 Anja schreibt am 23.01.2012 20:37:46:
Lebt ihr jetzt mit JAVA-Kisten?!
 Elfriede schreibt am 23.01.2012 21:47:19:
Nee, aber mit Horsts Junggesellenmöbeln (= Horsts Kinderzimmermöbeln) .



22.01.12: Heute waren Horst und Elfriede in einer Gärtnerei, um sich Heckenpflanzen anzugucken - mit geringen Erkenntnissen.



23.01.12: Die Trockenbauer haben die Arbeiten im Dachgeschoss fast abgeschlossen.
Das bisher aufgeräumte Erdgeschoss ist plötzlich feucht und muffig, im Flur steht eine merkwürdige Apparatur - morgen beginnen die Putzarbeiten.



24.01.12: Zwar hat Horst noch keine Stalaktiten oder Stalagmiten gesehen, das Haus gleicht dennoch einer Tropfsteinhöhle. 4 Räume haben mittlerweile Putz an den Wänden, weshalb es überall tropft.
Draußen wurden unterdessen die Rohre für Schmutz- und Regenwasser gelegt. Endlich wird das Regenwasser vom Dach ordnungsgemäß entsorgt - wenn auch der Warftcharakter darunter leidet.
Am Abend haben Horst und Elfriede dann endlich das Kapitel Badezimmermöbel abgeschlossen: mit dem Kauf von zwei Schränken der Serie "städtischer Sinn" des Herstellers "Lebensfreude".



25.01.12: Ein gaaaaaanz wichtiger Meilenstein wurde heute erreicht: Die Versorgungsleitungen wurden gelegt. Horst hatte in den letzten 1,5 Woche viele, viele Telefonate mit Monopolisten, denen die Dringlichkeit von Horsts Anliegen s***egal war. Dennoch hat er es geschafft, dass am kältesten Tag des Jahres (bisher) die Leitungen plangemäß gelegt wurden. Das Haus ist nun an das Gas-, Strom-, Wasser- und Telefonnetz angeschlossen.

Eigentlich wollte Horst eine Auffahrt neben das Haus bauen. Die Verleger der Versorgungsleitungen überzeugten Horst aber von ihrer Pool-Idee. So konnten sie früher Feierabend machen. Elfriede dachte erst an eine Ponytränke, hat dann aber dafür gesorgt, dass die Kuhle morgen zugschüttet wird.

Drei weitere Räume wurden heute verputzt. Da wo gestern noch Kabel und Steckdosen waren, sind heute nur noch kleine rote Pins zu sehen.
 Anne schreibt am 06.03.2012 20:55:43:
Aber warum ist der Pool wieder weg? Später zahlt ihr viel Geld dafür!



26.01.12: Als zukünftiger Teenager kann Üwette-Noelle bereits jetzt in das Haus einziehen: Die Telefondose wurde heute installiert...



27.01.12: Wohnzimmercouch gekauft? Check!
Esszimmerstühle um zwei Stühle ergänzt? Check!
Heizstrahler im Haus aufgestellt, der für 50 EUR am Tag Strom verbraucht? Check!
Baustopp wegen zu niedriger Temperaturen tagsüber? Check! ... WAS? Oje, nun hat der Winter doch den Bau erreicht. Die Putzarbeiten wurden bereits gestern eingestellt. Nun müssen Horst und Elfriede auf wärmere Temperaturen warten ...


 Horst schreibt am 28.01.2012 22:35:29:
Habe jetzt mal nachgemessen. Der Lüfter verbraucht in der Stufe 2 ca. 6 kW. Die Tageskosten liegen damit nur bei ca. 35 EUR. :-(
 Horst schreibt am 28.01.2012 22:37:24:
Wenn ich so darüber nachdenke ... 6kW sind immerhin 60 100-Watt-Lampen. Die bringen bestimmt genau so viel Wärme ...



28.01.12: Horst und Elfriede waren heute im Baumarkt. Neben Prospekten für Duschwände haben sie zwei Thermometer gekauft und diese im Haus platziert. Anhand der Temperatur wollen sie das Heizen steuern, da der Heizlüfterbetrieb über mehrere Wochen doch etwas teuer werden könnte. Die ersten Erkentnisse: unten waren heute am frühen Abend immerhin 4 und oben 7 Grad, bei einer Außentemperatur von -2 Grad und drei geöffneten Fenstern; der Heizlüfter war seit morgens ausgeschaltet. Die Luftfeuchtigkeit betrug unglaubliche 94%.
Nach dem Durchlüften war die Temperatur um 2 Grad gesunken und die Luftfeuchtigkeit bei 80%. Diese Nacht wird noch mal geheizt; mal sehen wie es morgen früh aussieht.



29.01.12: Im Hellen hat Horst heute entdeckt, dass am Donnerstag (26.01.) doch mehr geschafft wurde als ursprünglich angenommen: Die Wände und der Schornstein auf dem Dachboden wurden verputzt. Im Hellen hat Horst heute auch entdeckt, dass der Handwerker dabei anscheinend 2x den Balken verpasst hat und mit seinem Fuß durch die Decke durchgebrochen ist ...
 Anne schreibt am 06.03.2012 20:59:25:
Oha, wird offenbar nie langweilig, so ein Bau...



30.01.12: Von wegen Baustopp! Da Horst dem Haus ordentlich eingeheißt hat, waren heute die Putzer wieder da und haben die fehlenden Räume verputzt. Nun heißt es aber auf wärmeres Wetter warten, da die Heizungsrohre erst bei Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes verlegt werden können.



01.02.12: Seit drei Tagen läuft der Heizlüfter jetzt im Dauerbetrieb und einige Wände sehen schon sehr viel trockener aus. Da ein paar Fenster offen sind, ist die Temperatur aber trotzdem nur bei vier Grad. Mit Schrecken hat Horst heute festgestellt, dass der Lüfter auf die Stufe 3 eingestellt ist und damit 10.000 Watt in der Stunde verbraucht. Zum Vergleich: Horst und Elfriedes neue Kühl/Gefrierkombination verbraucht in einem Jahr weniger Strom, als der Heizstrahler an einem Tag!
 Anne schreibt am 06.03.2012 21:01:28:
Kein WUNDER, dass Deutschland kurzzeitig kurz vorm Blackout stand. Nix da mit Stromspekulationen - eine kleine, unscheinbare Baustelle nördlich von Hamburg war des Übels Wurzel!



04.02.12: Natur! Ah! Ein Novum: Möbelkauf heute abgeschlossen. Horst und Elfriede haben nun die Wohnzimmermöbel bestellt. Und nachmittags ging es dann noch mal zum schwedischen Möbelhändler. Mit Entsetzen hat Horst entdeckt, dass die Lagerregalserie für den Hauswirtschaftsraum auf einige wenige Elemente eingeschränkt wurde. :(
 Anne schreibt am 06.03.2012 21:02:08:
Ein Klassiker für ebay-Kleinanzeigen???



05.02.12: So langsam trocknen immer mehr Wände. Das wird auch Zeit, da die Stromkosten langsam anfangen zu schmerzen. Leider wird es wohl auch noch in der nächsten Woche ziemlich kalt.
Im Putz der Badezimmer haben Horst und Elfriede Risse dort entdeckt, wo Leitungen unterhalb des Putzes langlaufen. Ist das normal? Hat da jemand Erfahrung? Diese Räume wurden schon bearbeitet, als es draußen noch wärmer war. Frostschäden sind also eher unwahrscheinlich. Der "normale" Putz sieht überall gut aus ...
 Jakquäline schreibt am 05.02.2012 21:50:46:
Hm, also wir hatten nirgendwo über den Leitungen Risse. Hört sich eher nicht so gut an. Da müssen die Putzer wohl noch mal ran!
 Erwin schreibt am 06.02.2012 09:49:32:
Wir hatten auch keine Risse im Putz.
 Horst schreibt am 08.02.2012 14:12:37:
Ja, da haben wir wohl was ganz Besonderes :-(
Der Bauleiter sagte heute auch schon, dass das passieren kann und vom Putzer ausgebessert werden muss.



08.02.12: Es wird wärmer - Horst stellt den Heizlüfter runter: Immerhin waren im Dachgeschoss heute Abend über acht Grad.
Und kaum trocknen die Wände, werden sie auch schon kaputt gemacht: Die Elektriker waren heute da und haben die Steckdosen- und Schalterlöcher wieder geöffnet.



13.02.12: Die Dachdecker haben heute ein paar Dinge ausgebessert. Ab morgen soll es wärmer werden, mal sehen, was dann so passiert.



14.02.12: Die Baupause ist beendet! Da wird Horst warm ums Herz: die Heizkörper im Dachgeschoss wurden montiert. Im Erdgeschoss wurden die ersten Wasser- und Heizungsleitungen gelegt.



15.02.12: Begeisterung pur: Der Lokus kann quasi angeschraubt werden!
 Erwin schreibt am 19.02.2012 11:38:06:
Das erinnert Erwin an die gute alte Zeit ...



16.02.12: Küche, Gäste WC und Teile des Wohnzimmers haben heute die finale Dämmschicht bekommen. Außerdem wurde die Duschwanne eingebaut und alle Wasserleitungen angeschlossen.



17.02.12: Nun steht man schon mal 8 Zentimeter höher im Erdgeschoss: die Dämmung ist überall verlegt. Und wenn man nach dem Plan auf dem Bild geht, werden am Montag ca. 580 Meter Fußbodenheizung verlegt.
 Horst schreibt am 19.02.2012 22:09:31:
Ich war schon mal in einem Maislabyrinth - das sah so ähnlich aus ...



21.02.12: Da ist sie endlich: auf diese 2,5 Meter Trockenbauwand haben Horst und Elfriede seit ein paar Tagen gewartet; nun können die Arbeiten im Badezimmer endlich weitergehen.



22.02.12: Nach dem Erfolg gestern konnte heute die Badewanne eingebaut werden.

Da ist nun also auch die Fußbodenheizung. Damit ist das Ende der Rohinstallation erreicht.
Genau deshalb war heute auch mal wieder ein Audit an der Reihe. Der Prüfer hat einige wichtige Dinge gefunden, die in nächster Zeit ausgebessert werden müssen.



23.02.12: Da liegt Horsts Kies - auf dem Boden vor dem Haus. Der wird dann in Kürze zu Estrich verarbeitet.
Heute gibt es ein besonderes Jubiläum: das 100. Bild vom Bau!
 Dieter schreibt am 26.02.2012 21:27:03:
Bis zum 23.3. hat sich der Kies bestimmt in Bargeld verwandelt !
 Horst schreibt am 27.02.2012 20:40:25:
Nun habe ich es auf den 23.02. korrigiert. Dann bleibt es zwar Kies, aber dafür stimmt wieder alles :-)



24.02.12: Elfriede hat sich heute für einen Teppich entschieden. In ein paar Wochen wird das Aufmaß genommen. Gleiches gilt für die Plissee-Rollos.



25.02.12: Früh morgens um kurz vor 9:00 Uhr war Horst heute am Haus. Und tatsächlich: Der Estrich wurde gegossen.
Um kurz nach 9:00 Uhr hat ein Zimmermann Horsts Vorstellungen von einem Carport aufgenommen. Danach wollten Elfriede und Horst noch Pflastersteine bemustern. Allerdings waren die beiden dabei nicht so erfolgreich.
Nachmittags folgte dann der Besuch im Holzfachhandel, um Parkett und Fußleisten zu bestellen.
 Lars schreibt am 26.02.2012 10:39:45:
Wieso bist du eigentlich schon im März? Hast du etwa eine Zeitmaschine erfunden und hast schon Fotos in der Zukunft gemacht...?
 Horst schreibt am 26.02.2012 21:52:32:
Wollte mal prüfen, ob außer Erwin hier noch jemand ließt.
 Erwin schreibt am 01.03.2012 15:51:42:
Erwin liest hier mit, er leased vielleicht auch mal ein Auto, aber geließt hat Erwin noch nie etwas :p



26.02.12: Der Estrich wurde gestern fertiggestellt. Nun heißt es mehrere Woche warten, bis er komplett ausgehärtet und die Feuchtigkeit draußen ist.



27.02.12: Horst hat gekündigt! Aber Horst ist doch eh arbeitslos .... nee, Horst hat heute die Wohnung gekündigt. Im Mai wird umgezogen
Das erste Carport-Angebot ist eingetroffen. Da Horsts Auto günstiger war als das Carport, hoffen jetzt alle auf das 2. Angebot ...
 Anne schreibt am 06.03.2012 21:07:53:
Mit so ner Hütte braucht ihr doch jetzt eh so ne dicke NF-Karre!



28.02.12: Was erlauben Elektriker? Gehe immer auf frische Estrich!
Da heute aber der dritte Tag ist, durfte der Estrich heute auch wieder betreten werden. Und nun kann Horst jede Menge Steckdosen und Lichschalter bewundern.



29.02.12: Im Mai ist der Bau vorbei; diese Erkenntnis freut Horst und Elfriede. Und noch mehr freut sie, dass sie endlich einen neuen Terminplan mit den Daten des Innenausbaus bekommen haben.
Die Elektriker haben unterdessen weitergearbeitet und den Stromverteilerkasten angebaut und den Baustrom abgebaut.
 Urzula schreibt am 01.03.2012 12:14:41:
noch seid Ihr optimistisch...



01.03.12: Wenn Horst jetzt Ahnung von Technik hätte, könnte er nun im Internet surfen, da die LAN-Anlage installiert ist. Obwohl, so ohne Telefonanschluss wird das schwierig - wie gesagt: Wenn Horst Ahnung von Technik hätte ...



02.03.12: Horst wurde heute unsanft geweckt. Das Telefon klingelte, da Elfriede Horst an sein Bauversprechen erinnern wollte. "Wo bleibst Du? Wir sind beim Arbeitsamt verabredet. Komm direkt!" Gesagt, getan.
Der Nachmittag war dann Stress pur:
13:00 Uhr: Fliesenleger am Bau
14:00 Uhr: Parkettleger am Bau
16:00 Uhr: Tiefbauer am Bau (Durchsprache Geländegestaltung)
17:00 Uhr: Pflastersteinbemusterung die 2.



03.03.12: Zusammen mit Üwette-Noelle hat Horst heute das Grundstück gesäubert. Zwei riesige Müllsäcke mit Unrat sind das Ergebnis. Highlight: ein gelbes Band (hier liegt ein Telekom-Kabel), dass beim Rausziehen aus der Erde immer länger wurde und schließlich (nach ca. 20m) von Horst zusammengerollt und auf den Boden gelegt wurde. Morgen muss eine Schere her.



04.03.12: Spanner Horst und Voyeur Elfriede haben sich heute bei zwei Adressen die Pflastersteine angeguckt, die in die nähere Auswahl kommen. Treffer! Die Pflasterwahl ist entschieden.
Zurück am Grundstück macht sich Horst mit einem Spaten an das gelbe Band zu schaffen. Idee: Etwas tiefer buddeln und dann das Band abschneiden. Nach zwei Schaufelstichen dann die Überraschung: im Matsch liegt eine vergessene Rolle gelbes Telekomband, die sich im Matsch gestern gedreht und sich abgerollt hat. Horst hätte noch einige 100 Meter weiterziehen können, wenn man die Dicke der Rolle so betrachtet.



05.03.12: Die ersten Angebote sind eingetroffen. Die Fliesenmehrkosten liegen im erwarteten Bereich. Das zweite Carport-Angebot ist dagegen eine Überraschung - das Angebot liegt einige tausend Euro unter dem ersten Angebot.



06.03.12: Horst hat heute was aufs Dach bekommen. Diesmal allerdings nicht von Elfriede, sondern vom Sanitärinstallateur.

Passend zu den Solarzellen auf dem Dach wurde heute auch die Heizung installiert.

Der Warmwasserspeicher wurde allerdings im Wohnzimmer montiert. Ach nee, der ist noch gar nicht montiert, der wird da nur gelagert...
 Anne schreibt am 07.03.2012 22:29:08:
Wär aber doch praktisch. Dann hätte man das Wasser immer gleich zur Stelle...



07.03.12: Heute wurden nur ein paar Kleinigkeiten gemacht. Das Wichtigste am heutigen Tag ist Horsts Erkenntnis, dass das iPad 3 zwar erschienen, für Horst aufgrund der Hausausgaben aber unerschwinglich ist.



08.03.12: Horst hat heute Spökenkram gemacht: Nachdem er den Strom für das Obergeschoss eingeschaltet hatte, konnte er die Rolläden runterfahren. Einfach so.



09.03.12: Freitag = Handwerkertag; heute war ein Terrassenbauer und ein Parkettleger da. Üwette-Noelle ist derweil bei den Nachbarskindern im Garten verschwunden.
Abends haben Horst und Elfriede dann noch die Heckenfrage weiter erörtert. Im Internet wurden zumindest ein paar Webshops entdeckt, deren Baumschulen in der Nähe liegen.
200. Bau-Posting (Bau-Blog 1 + 2)



11.03.12: Wie groß muss/darf/soll eigentlich eine Terrasse sein? Horst und Elfriede haben heute mit Steinen die Ecken der Terrasse abgesteckt, während Üwette-Noelle wieder im Garten der Nachbarskinder verschwunden ist.



12.03.12: Der Countdown ist gestartet: Heute wurde die Heizung angemacht. In den nächsten 15 Tagen verändert sich die Temperatur der Heizung automatisch und heizt so den Estrich komplett durch. Danach kann der Innenausbau beginnen. Temperatur 10 Grad/Luftfeuchtigkeit 99%
Abends hat Horst mit dem Tiefbauer die Grundstücksgestaltung durchgesprochen.



13.03.12: 12 Grad/99%



14.03.12: 15 Grad/98%
Überrascht zeigte sich Horst heute von dem Angebot des Terrassenbauers, dessen "Außenwirkung" am Teuersten war. Sein Angebot ist das mit Abstand Günstigstes, obwohl er ein Spezialist für Terrassen ist.



15.03.12: 19 Grad/92%
Beeindruckend wie nass die Decken jetzt sind. Aber auch beeindruckend, wie schnell die Feuchtigkeit beim Stoßlüften aus dem Haus zieht und die Decken abtrocknen.



16.03.12: Freitag = Termintag Teil 3; heute war erst der Termin zur Bodenbelagsausmessung im Obergeschoss, dann wurden einige Fenster für Plissee-Rollos vermessen und dann kam noch der Bauleiter und hat Horst und Elfriede die Planung der nächsten Wochen erläutert. So wie es aussieht, gibt es demnächst neue Fotos ...
Zurück zuhause hat Horst dann noch die Terrasse in Auftrag gegeben, sich mit dem Parkettleger über den Preis geeinigt und ein erweitertes Carport-Angebot eingefordert.
Nach dem heutigen Dauerlüften war das Haus schon sehr viel trockener, aber immer noch in den Ecken sehr nass, weshalb ab sofort ein paar Fenster permanent gekippt bleiben sollen.



17.03.12: Der Besuch in der Baumschule war eher ernüchternd, da es keine neuen Erkenntnisse gab. Später im Baumarkt haben sich Horst und Eflriede wieder Kataloge für Duschwände geholt. Außerdem wurden Briefkästen gemustert und Wandfarben ausgesucht.
Trotz 22 Grad im Haus lag die Luftfeuchtgkeit heute aufgrund der Dauerlüftung bei nur 55%. Die Feuchtigkeit an den Decken ist vollständig abgetrocknet. Auch die feuchten Stellen im Putz haben sich zurückgezogen.



19.03.12: Heute haben Horst und Elfriede den Vertrag für die Außenarbeiten und den Bau des Carports abgeschlossen.



20.03.12: Na also, die offenen Punkte wurden heute am Putz behoben. Außerdem wurden die Deckenplatten im Erdgeschoss verspachtelt.



21.03.12: Horsts Freunde die Maurer waren heute wieder da. Die haben so ein paar Dinge gemacht, wenig von dem, was sie sollten, ein paar Dinge, die Horst noch nicht gesehen hatte ... immerhin haben sie fast nichts kaputt gemacht!



22.03.12: Was erlauben Fliesenleger? Hat gebohrt Loch in Estrich! Ach so, das war nur, um die Feuchtigkeit zu messen. Da der Boden aber noch zu feucht ist, wird das Fliesenlegen um ein paar Tage nach hinten verschoben.
Große Freude unterdessen bei Horst: Eine Firma hat ihm angeboten, die Schulden für das Haus zu bezahlen. Er wird umgehend die Verträge unterschreiben. Elfriede wird ihm erst hinterher erzählen, dass er für das Geld auch arbeiten muss ...
 Anne schreibt am 01.04.2012 13:40:57:
Gefällt mir!
 Horst schreibt am 01.04.2012 18:18:14:
Da fällt die Hochzeit doch glatt etwas größer aus ... :-)



24.03.12: Der Dachausbau wurde heute beendet. Nun ist auch endlich Schorschs Zimmer fertig. Evtl. kommt er dann auch endlich mal vorbei, um sich ein Bild von seinem Rentensitz zu machen.
Während die Handwerker geschuftet haben, war Familie Spöken erneut in einer Baumschule. Es läuft nun also alles auf 120 Thuja occidentalis brabant hinaus.



26.03.12: Eigentlich wollten sich Horst und Elfriede heute mit dem Maler treffen, aber der hat den Termin gestrichen ...
Die Maurer haben dagegen wieder etwas rumgewurschtelt und anscheinend wieder nichts kaputt gemacht!



27.03.12: Heute war dann endlich der Maler da und hat mit dem Verspachteln der Decken begonnen. Aber ein Maler ist kein Elektriker und so hat er einfach mal der Heizung den Strom ausgeschaltet, wodurch das Estrich-Heizprogramm abgeschaltet wurde. Naja, das sollte eh heute fertig sein.
 Anne schreibt am 01.04.2012 13:43:02:
Der Maler hat aber ein schönes Dekor an die Decke gemalt. Etwas Farbe dazwischen wäre vielleicht noch ganz schick.
Wie heißt denn das Muster?
 Horst schreibt am 01.04.2012 18:19:01:
Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist das Mondgesicht ohne Mondgesicht!



28.03.12: Das Verspachteln kommt gut voran. Leider hat uns der Chef schon wieder versetzt. Montag soll der nächste Versuch gestartet werden.



29.03.12: Die gestern erworbenen Adapter für den Hausanschluss passen, so dass Horst nun einen Gartenschlauch direkt an den Hausanschluss anschließen kann. Das wird wichtig sein, wenn die Hecke gepflanzt wird.
Der Hauswirtschaftsraum und die Decken im Erdgeschoss sind nun weiß vorgestrichen. Dadurch wirken die Räume sehr viel größer.



30.03.12: Der Fliesenleger hat heute seine Arbeit aufgenommen. Die Ablagen in Bad und Gäste-WC wurden heute gebaut und ...

... im Gäste-WC wurden auch schon ein paar Wandfliesen angebracht.



31.03.12: Horst und Elfriede haben heute beim Gartentag im Kindergarten ihre Gartenmuskeln trainiert. Allerdings mussten sie leider die Gartenarbeit unterbrechen, weil der Elektriker noch ein paar Fragen hatte. Am Montag wird er dann ein paar Restarbeiten im Badezimmer machen.
Am Abend haben sich Horst und Elfriede noch mit Türschildern beschäftigt. Da kann man richtig Geld ausgeben ...



02.04.12: Highnoon auf dem Bau: Elektriker, Trockenbauer, Fliesenleger, Horst und Elfriede gaben sich heute die Ehre. Die Resultate sind auf den Bildern zu sehen.


Zuvor haben sich Horst und Elfriede neue Fensterbänke ausgesucht, da der bisher ausgewählte Marmor nicht mehr lieferbar ist.
Nachmittags hat Host dann erfahren, dass bereits in der letzten Woche der Blower-Door-Test war. Die Werte waren ganz gut, es konnten aber noch zwei Leckagen entdeckt werden, die nun geschlossen wurden. Damit würde das Ergebnis noch einmal verbessert werden.
Der Tiefbauer startet am Mittwoch, der Malertermin kann evtl. morgen stattfinden. Außerdem hat Horst sämtliche Möbellieferungen nun final terminiert.



03.04.12: Betreten der Baustelle verboten! Nachdem der Fliesenleger heute den Flur gefließt hat, darf das Haus heute und morgen nicht betreten werden. Ärgerlich für den Maler, der heute erst um 11:00 Uhr gekommen ist und dann gleich wieder nach Hause fahren konnte - der hat eine Wochenarbeitszeit ... sensationell.
Sensationell ist auch das heutige Schreiben des rosaroten Telefonversorgers gewesen. "Ihr Anschluss wird zum 12.04.2013 freigeschaltet". Richtig gelesen: 2013. Horsts Kontaktaufnahme erfolgte ungehend ...
 Hildegard schreibt am 06.04.2012 22:44:36:
Und, konntet Ihr sie zumindest auf Januar 2013 runterhandeln?



04.04.12: Vor zwei Tagen noch ausgesucht, heute schon verbaut: unsere Fensterbänke.

Draußen wurde heute mit zwei Baggern das Grundstück umgeflügt.



05.04.12: Während draußen an der Auffahrt gebaut wurde, geschah drinnen ein Wunder: Der Maler war da, so dass Horst und Elfriede die farbliche Wandgestaltung durchsprechen konnten.



06.04.12: Gestern wurde am Abend die Auffahrt in Form von Tonnen von Steinen angeliefert.
Überraschenderweise war heute am Karfreitag der Fliesenleger im Haus: Da er gestern nicht da war aber zum Wochenende fertig sein wollte, hat er heute die Restarbeiten gemacht.



07.04.12: Die Fliesenarbeiten wurden gestern fast abgeschlossen. Nun ist erst einmal Osterpause.



10.04.12: Maler und Tiefbauer haben heute ihre Arbeit fortgesetzt. Der Elektriker hat unterdessen mit der Installation der Be- und Entlüftungsanlage begonnen. Die Lüfter sind bereits in Betrieb.



11.04.12: Die schöne Fassade zieren nun die Blenden der Be- und Entlüftungsanlage.

Die Auffahrt zieren unterdessen die ersten Pflastersteine ...



12.04.12: Wo ist der Unterschied zwischen Elektriker, Sanitärinstallateur und Maler? Elektriker und Sanitärinstallateur waren in dieser Woche da, obwohl sie erst für die nächste Woche geplant waren. Der Maler ist seit Tagen verschwunden, obwohl er morgen fertig sein will.

Resultat: WC und Bad sind nun komplett ausgestattet. Nachteil: Horst wollte die Hecke noch schnell pflanzen und bewässern, solange der Wasserzähler noch nicht eingebaut ist. Hoffentlich plant der Sanitärinstallateur den Einbau des Zählers erst für die nächste Woche ...



13.04.12: Freitag der 13. beginnt ganz gut: die Tiefbauer kommen bei der Auffahrt vorran, die Maler sind da, der Sanitärinstallateur wird heute keinen Wasserzähler einbauen und

die Steine für den Friesenwall wurden geliefert. Außerdem waren Horst und Elfriede los und haben einen Ofen gekauft.
Aber dann: Abends ist unklar, was die Maler eigentlich gemacht haben, der Tiefbauer hat den gesiebten Mutterboden nicht verteilt, weshalb unklar ist, ob die Hecke am Samstag gepflanzt werden kann und die Baumschule liefert die Pflanzen nicht in der "Verpackung", in der sie bestellt wurde, wodurch das Einpflanzen sehr viel länger dauern wird.

Die Pflanzen kamen dann auch am Abend: 120 Pflanzen mit je ca. 10 Kilo Gewicht (1,2 Tonnen) wurden von Horst und Horst ihm sein Vater Horst senior vom LKW geladen und auf dem Grundstück gelagert. Horsts Arme sind nun 3 Zentimeter länger.
 Anja schreibt am 14.04.2012 21:18:26:
Unsere Nachbarn haben das mit dem Gießen nicht allzu ernst genommen, deren Pflanzen ähneln farblich jetzt den Steinen auf dem Foto darüber. ;-)



14.04.12: Die Tiefbauer haben heute den Friesenwall gebaut und den gesiebten Mutterboden verteilt (Foto links = gestern, Foto rechts = heute). Diese Glanzleistung wird nur von der Leistung von Horst und Elfriede mit ihrem Team aus Freunden und Eltern übertroffen.

75 Heckenpflanzen wurden in die Erde gebracht und damit über 30 Meter Hecke gepflanzt. Mit einem neuen Team werden Horst und Elfriede (wenn es die müden Knochen zulassen) morgen versuchen, die restlichen 45 Planzen in die Erde zu bringen.
Währenddessen Horst draußen geschuftet hat, haben die Maler drinnen das Wohnzimmer gestrichen. In Farbe und bunt!



15.04.12: Knut und König Tonga haben heute mit Horst und Elfriede den Heckenbau vollendet. Vielen Dank an die zahlreichen Helfer der letzten beiden Tage. Nun wird das nächste Projekt (Rasen säen) angegangen. Wer Tipps und Tricks kennt, bitte melden.



16.04.12: Der Tiefbauer hat heute noch ein paar Kleinigeiten gemacht und ist nun fertig. Im Haus waren die Maler unterwegs.



17.04.12: Üwette-Noelle freut sich: die Maler haben sich heute um ihr Zimmer gekümmert, die Stadtwerke haben sich heute um Horsts Wasserzähler gekümmert,

der Tischler hat sich heute um Elfriedes Türen gekümmert,

der Elektriker hat sich heute um Horsts Sat-Schüssel gekümmert und der Maurer hat ein paar seiner Mängel beseitigt. Puh, da war was los!
Abends haben Horst und Elfriede dann noch die Hecke gewässert.



18.04.12: Horst hat heute mit dem Greenkeeper eines lokal ansässigen Golfplatzes gesprochen (ein Nachbar), um sich über die Herstellung einer geeigneten Rasenfläche zu informieren. Die Arbeiten sollen in Kürze beginnen.



20.04.12: Nun haben Horst und Elfriede tatsächlich alle großen Planungen abgeschlossen: den Schluss bildeten heute die Beauftragung der Plissee-Rollos und der Vertrag über das Aufmaß der Duschwände.



22.04.12: Nach zwei Tagen Gartenarbeit sind nun die gröbsten Unebenheiten bereinigt und ca. ein Viertel des Bodens von Steinen befreit. Am nächsten Wochenende wird die Arbeit fortgesetzt und endlich auch der Rasen gesäht.



23.04.12: Wasser, Wasser! Horsts Rufe kommen nicht aus der Wüste, sondern aus dem Gäste-WC: Die Sanitärinstallateure haben heute das Kaltwasser an die Versorgungsleitung angeschlossen.

Außerdem wurde die Treppe zum Dachboden und die Handtuchhalterheizung im Badezimmer eingebaut. Auf dem Foto ist Ersteres zu sehen.



24.04.12: Gas, Wasser, Scheiße: Alles fertig! Aufgrund des schönen Wetters am Nachmittag haben Horst und Elfriede auch gleich mit Hilfe der Sonne warmes Wasser produziert. Voll öko, ne.
Ganz unverhofft wurde heute dann auch schon ein Termin mit dem Bauleiter zur Vorabnahme in der nächsten Woche vereinbart. Es dauert also nicht mehr lange ...

Der Platzregen, der Horst überraschte als er abends am Haus war, hatte sein Gutes: So konnte sich Horst ein Bild machen, wie sich eigentlich große Wassermengen auf dem Grundstück verhalten. Tatsächlich sind ihm dabei zwei Schwachstellen aufgefallen, die am Wochenende gleich ausgebessert werden können, bevor der Rasen gesäht wird. Glück gehabt!
 Anne schreibt am 02.05.2012 22:46:56:
Sähe Horst sich vor, säte er seinen Rasen nicht im späteren Pool.



25.04.12: Neiiiiiiiiiin! Horsts liebgewonnene Leiter ist weg. Stattdessen ist jetzt eine echte Treppe im Flur. Ach so, das gehört so? Na gut, die Leiter liegt ja auch im Garten ...
Nach zahlreichen Telefonaten und Mails sollen wir nun am 05.05. einen Telefonanschluss bekommen. Das ist zwar ein Samstag, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
 Lars schreibt am 25.04.2012 22:21:18:
Bei uns sollte er auch am Samstag kommen... Nach ca. 8 Telefonaten kam er dann am Montag. Die 2 Tage ohne Telefon und Internet wurden uns auf Anfrage dann aber auch erstattet. Aber ich drück euch die Daumen.
 Hildegard schreibt am 25.04.2012 22:55:43:
Eine Treppen? Wie schade, die Kletterpartie beim Richtfest war viel schöner! Aber auch das schönste Haus hat halt seine Schwächen...
 Horst schreibt am 25.04.2012 23:03:46:
Das fandest Du doch nur so toll, weil Dich zwei Herren quasi vom Baugerüst auf das haus geworfen haben ...
 Hildegard schreibt am 26.04.2012 09:17:45:
Selbstverständlich! ;-)



26.04.12: Außen wurden heute die Dehnungsfugen im Verblender versiegelt. Innen hat der Maler seine Arbeit wieder aufgenommen.
100. Eintrag in dieserm Blog!



27.04.12: Drinnen wird gemalt; draußen wird geschuftet: Horst und Elfriede haben heute wieder ordentlich Steine aus dem Boden geholt. Durch den Regen der vergangenen Tage ist der Boden nun sehr hart. Das Auflockern macht Horst reine Freude ...
In den Pausen guckte zuerst der Terrassenbauer vorbei. Er wird am Mittwoch starten. Danach kam der Duschwandbauer und hat die Duschkabine ausgemessen. So wie es aussieht, wird die Duschwand auch noch vor dem Einzug geliefert und montiert.
Ein unverhoffter Geldregen ereignete sich in Form eines Briefes der Stadtwerke: Horst und Elfriede erhalten eine Rückzahlung für die Installation der Wasserleitung!



28.04.12: Manchmal hat man Glück: In dem Moment als Horst und Elfriede heute die Duschwand bestellen wollten, erfuhren Sie, dass in dem Baumarkt am Nachmittag eine 20% Geburtstags-Aktion starten würde. Also schnell wieder zum Haus, im Garten gearbeitet, überlegt, was man noch so alles braucht, Preise aus dem Internet zurechtgelegt und zurück zum Baumarkt gefahren.
Der gesamte Parkplatz war bereits überfüllt, Einkaufswagen mussten von den umliegenden Supermärkten geholt werden und selbst an den Sonderkassen, die an den Notausgängen errichtet waren, musste man 30 Minuten anstehen. Doch es hat sich gelohnt: Mit knapp 190 EUR Ersparnis haben Horst und Elfriede nun eine Duschwand, einen Schlauchwagen mit Schlauch und Spritzbrause, einen Grill, 5kg Rasensamen und eine eigentlich zu teure Wohnzimmerlampe, die mit 20% Rabatt aber wieder erschwinglich war. Horst wollte eigentlich noch einen Rasenmäher kaufen, aber da der Rasen noch nicht mal gesäht ist, die Internetpreise identisch zum Rabattpreis sind und das Auto eh schon voll war, wurde dieser vorerst noch nicht angeschafft.
 Anne schreibt am 02.05.2012 22:49:56:
Mähte Horst seinen Rasen, bevor er ihn säte, bräuchte er ihn gar nicht mehr zu säen.



29.04.12: Steine aus dem Boden harken Teil drei: Mit letzter Kraft haben Horst und Elfriede heute die restlichen Quadratmeter steinfrei gemacht (jedenfalls so gut es ging). Morgen kann dann die Rasensaat verteilt werden.
Üwette-Noelle hat den Tag wieder damit verbracht, mit den Nachbarskindern zu spielen. Als sie den anderen Kindern heute aber erklärte, dass es bei ihr in der Sandkiste Regeln gibt wer was wie machen darf, wollten die anderen Kinder plötzlich lieber in den eigenen Sandkisten spielen.



30.04.12: Hitze! Der Boden war heute ausgetrocknet. Dadurch war es einfach, ihn aufzuharken, Grassamen zu streuen und einzuharken. Danach hat Horst mit der gemieteten Walze alles platt gemacht und mit Wasser besprüht. Nun heißt es warten, warten, warten ... Nachdem der Garten nun angelegt ist, können sich Horst und Elfriede dem Packen für den Umzug widmen.
 Urzula schreibt am 08.05.2012 20:30:33:
Und immer schön den Rasen sprengen und düngen!
Dann sieht er aus wie bei Erwin!



02.05.12: Seit heute zieren ca. 26qm afrikanisches, FSC-zertifiziertes Iroko-Holz in Form einer Terrasse den Garten von Horst und Elfriede. Den Umzugshelfern kann nun also zur Erholung sogar ein nettes Plätzchen angeboten werden - wenn das mal kein Anreiz ist ...
Apropos: Aufgrund Elfriedes Abwesenheit heute hat Horst einfach schon mal vier Umzugskisten gepackt - alle seine Sachen sind damit umzugsbereit. Die weiteren 153 Kartons packt dann Elfriede ...
 Anne schreibt am 02.05.2012 22:51:52:
Welcher Garten? Das unter der Terrasse sieht wie ne Mondlandschaft aus...



05.05.12: Ein Blick auf das Datum. Richtig! Heute sollte die Telefonleitung freigeschaltet werden. Und? Richtig! Hat nicht geklappt. Nachdem Horst sich dann zwei Mal per Handy durch die ganzen Fragen der Hotline durchgearbeitet hatte und nachdem in dem Moment, als er endlich in die Warteschleife durfte, die Leitung zusammenbrach, hatte er beim dritten Versuch mehr Glück und er erreichte eine Dame, die ihm mitteilte, dass die Leitung doch erst am 11. freigeschaltet werden soll. Aber das wird wohl auch nichts, da es technische Probleme gibt und es noch keinen neuen Termin gibt. Hurra!
Erfolgreicher verlief heute die Baumarkt-Tour. Zwar haben Horst und Elfriede immer noch keine Badezimmerausstattung, dafür wurden drei Lampen gekauft.
Zwischen dem mittlerweile gut gewachsenen Unkraut konnte Horst heute die ersten zarten Grashalme erblicken, während Elfriede der Hecke etwas Blaukorn gegönnt hat.
Im Haus hat der Maler heute einen Stand erreicht, der seinen maximalen Fähigkeiten entspricht. Er ist damit fertig und kommt hoffentlich nie wieder.



08.05.12: Elektro-Endinstallation bedeutet: Die Außenlampen sind nun über diese

Schalter schaltbar.
Außerdem sind nun die Innen-Kappen auf der Lüftungsanlage angebaut.




09.05.12: Die Verunsicherung wuchs. Ungläubigkeit, Frust und Verzweiflung breiteten sich in den letzten Tagen immer mehr aus. Doch heute, am 10. Tage nach der Saat: das Wunder der Natur! Horst hatte es geschafft! Ein grüner Schatten auf dem Acker! Horst hat tatsächlich LEBEN geschaffen!



10.05.12: Erstaunlich wie hell es in den Zimmern ist, wenn die Fenster geputzt sind! Heute war die Endreinigung. Horst kann zwar noch nicht vom Boden essen ... aber Elfriede bekommt die Bude auch nicht sauberer...



11.05.12: Als Horst mit den Zimmermännern bei einem Bier das Richtfest des Carports gefeiert hat,

waren die Parkettbauer schon längst zuhause. Im Gegensatz zu den Teppichverlegern müssen die Parkettbauer aber am Montag wiederkommen. Der Teppich ist dagegen komplett verlegt.

Die eigentliche Sensation des Tages ist aber ... ta taa taaa taaaaa ... die Telefonleitung ist freigeschaltet! Auf die Telekom ist einfach kein Verlass mehr ...
Jedenfalls kann nun jeder Horst anrufen. Leider ist er sich bei der Nummer nicht so sicher. Sie müsste aber mit 110 oder so beginnen ... Probiert es einfach mal aus!



13.05.12: Seit dem Wochenende können Horst und Elfriede Post empfangen. Zwar fehlt der Name noch am Briefkasten und die Hausnummer, aber nun muss die Postbotin endlich die Briefe der Nachbarn nicht mehr den Handwerkern in die Hand drücken (geschieht so seit ca. einer Woche).

Die erste Lampe ist nun installiert, inkl. Spiegel. Außerdem wurde der Dachboden ordentlich gereinigt und die ersten sperrigen Kellergegenstände konnten bereits umziehen.
 Anne schreibt am 19.05.2012 01:17:19:
Die Lampe gefällt mir. Die haben wir auch im Bad.



14.05.12: Das Parkett wurde heute fertiggestellt. Allerdings ist das Betreten aufgrund der Versiegelung heute noch verboten.



15.05.12: Nun ist das Parkett endlich begehbar. Der Zimmermann hat draußen das Carport ebenfalls fast fertiggebaut.



16.05.12: Mit der Fertigstellung des Carports sind nun alle Außenarbeiten abgeschlossen. Selbst die Dachdecker waren heute da und haben ein paar defekte Dachziegel ausgetauscht.
Einen Nervenzusammenbruch hat Horst heute beinahe bei dem Versuch bekommen, seinen bisherigen Telefonanschluss auf den neuen Anschluss zu übernehmen. Nach diversen Telefonaten könnte es aber jetzt evtl. bis Anfang Juni klappen.



17.05.12: Horst und Elfriede haben heute das Gartenequipment und jede Menge Zeugs für den Spitzboden zum Haus gebracht.
Nach einem Putzmarathon sind nun alle Böden, die Fensterrahmen innen und außen und die Rolläden gereinigt worden, wobei mit den Böden morgen erneut begonnen werden kann, da immer noch jede Menge Schmutz im Haus ist.
In Elfriedes Zimmer wurden die ersten Regale aufgestellt und Horst hat drei weitere Lampen montiert. Ein erfolgreicher Vatertag also.



18.05.12: Zuerst die schlechte Nachricht: Horst und Elfriede sind keine Bauherren mehr. Nun die gute: das Haus wurde heute in einer nicht-feierlichen aber langen (wegen Aufschreibung der ausstehenden Mängel) Zeremonie übergeben. Der Bauleiter bekreuzigte sich beim Hinausgehen und murmelte etwas von "dankbar" und "Kraft gegeben" und "Prüfung bestanden".

Etwas später wurde die Waschmaschine geliefert. Nun kann Elfriede endlich schmutzige Wäsche waschen ...

Die Wartezeit auf die Spedition nutzte Horst, um für Üwette-Noelle ein Regal aufzubauen.



19.05.12: Für die diversen Handwerker am Montag hat Horst heute Bargeld besorgt ...



20.05.12: Alle haben für den Umzug davor gewarnt: Keller und Abseite! Horst und Elfriede haben heute diesem Schrecken tief in die Augen gesehen, aber der Schrecken hat zuerst mit der Wimper gezuckt: Keller und Abseite sind ausgemistet und größtenteils bereits umgezogen.
Am Haus haben Horst und Elfriede dann die Vorinstallation für den Klorollenhalter im Gäste-WC abgeschlossen.



21.05.12: Lieferungen Teil 1: Den Anfang bildete heute der Ofenbauer. Nach einer Kernbohrung in den Schornstein wurde der Ofen aufgestellt.

Zeitgleich haben die Küchenbauer mit der Küche begonnen. Diese ist nun fertig, bekommt aber in ein paar Wochen eine neue Arbeitsplatte, da man sich anscheinend versägt hat.
Nachdem der Ofen aufgestellt war, kam der Installateur der Plissee-Rollos.

Horst hat derweil ein riesiges Regal im HWR aufgestellt.



22.05.12: Lieferungen Teil 2: Alle Möbelhäuser der näheren Umgebung kamen heute vorbei und hinterließen Horsts und Elfriedes Traum von Wohnzimmer.

Auch das Badezimmer ist nun fertig eingerichtet.



23.05.12: Putzen, putzen, putzen. Das Haus ist nun für den Einzug bereit. Die alte Wohnung wird immer unwohnlicher. Überall stapeln sich Kisten und Bretter von auseinandergebauten Schränken. Der Countdown läuft ...



24.05.12: Woran erkennt man, dass man in ein Eigenheim zieht? Die Einkaufliste für den Baumarkt ist länger als für den Supermarkt! Morgen geht Horst im Baumarkt shoppen.



25.05.12: Garderobenstange, Handtuchhalter, Folien und Farbe für die alte Wohnung - Horst hat die letzten Besorgungen vor dem Umzug gemacht.
Nachmittags ging es dann noch zum Recyclinghof, um alte und überflüssige Dinge von Horst zu entsorgen.



26.05.12: Auf den Tag genau vor einem Jahr haben sich Horst und Elfriede erstmals mit dem Gedanken Eigenheim beschäftigt. Und nun ein Jahr später findet tatsächlich der Umzug ins Eigenheim statt.
Um 9 Uhr gestartet fuhr der Möbelwagen bereits eine Stunde später vollbeladen erstmals zum Haus. Um kurz nach elf war der Kleiderschrank bereits im neuen Schlafzimmer aufgebaut. Am Abend waren dann alle Möbel aufgebaut, die Küche, das Kinderzimmer und das Schlafzimmer eingeräumt. Vielen Dank an alle Helfer!!!!
Abends hatte Horst dann sogar noch Zeit, den Garten zu bewässern und eine kleine Radtour durch das Baugebiet zu machen.
Mit dem Umzug endet dieser Teil des Bau-Blogs. In Teil 3 erfahrt ihr, wie es nach dem Einzug weiterging ...


10 Spöken gefällt das